Niedergösgen von Lengnau geschlagen

Nach 2007 und 2009 haben wir wieder einmal das Gemeindeduell verloren. Verloren haben wir aber nur das Duell, gewonnen haben aber alle diejenigen, die mitgemacht und daran Spass gehabt haben.


Beide Gemeinden hatten ihre Parcours ca. 50 Stunden offen, wobei Lengnau dies auf 7 Tagen verteilte, was uns möglicherweise nur den 2. Platz einbrachte.  Einen Tag vor Ende lagen wir mit unseren Bewegungsstunden von 6561 Stunden (Faktor 1.2) noch knapp vorne,  mussten uns dann aber am Ende mit einer Differenz von 696 Stunden geschlagen geben.

Niedergösger bewegten sich



Mit den geleisteten Stunden in diesem Jahr liegen wir in etwa im Schnitt der letzten Jahre. Wobei die Anzahl der Personen die gestartet sind mit 1857 das tiefste Ergebnis ist, dafür wurde aber am meistens Stunden pro gestartete Person gemessen.

Das kühle Wetter am ersten Tag war wohl der Grund dafür, dass der Sonntag der Tag war mit den wenigsten Bewegungszeiten. „Nur“ gerade 857 Stunden wurden gesammelt. Der Dienstag war, wie zu erwarten, durch die Mithilfe der Schule der stärkste Tag. Ganze 2667 Stunden liefen dann auf unser Konto.

Ein spezieller Event wurde durch unsere Turnvereine angeboten. Sie organisierten unter der Leitung von Connie Lüthy einen SUVA FlashMob. Jeden Tag wurde eine Trainingsequenz angeboten um am Mittwoch den angekündigte FlashMob durchzuführen.  Der Event brachte zwar nicht übermässige viele Stunden, dafür machte es sicher allen Spass und war ein gelungener Anlass.  Alle die dabei waren und alle die nicht mitmachen konnten oder wollten können das gefilmte Ergebnis auf Youtube anschauen.

http://www.youtube.com/watch?v=cH28q0iX3uM



Natürlich sind auch unsere Hühnervögel zu erwähnen, die wiederum mit ihren Grillkünsten und aufgestellten Art für das leibliche Wohl aller gesorgt haben.

Danke an Alle

Für den wiederum gelungenen Anlass, möchte das OK vor allem allen mitmachenden Vereinen danken. Ohne ihren Einsatz wäre ein solcher Anlass gar nicht möglich. Dem Elternverein, Fussballclub, Hühnervögelzunft, Laufgruppe Niederamt, Sport- und Turnverein STV, Tischtennisclub, Turnverein Fides, Veloclub und der Wanderfreunde sei herzlichst gedankt.
Das OK dankt nochmals ganz herzlich der aktiven Bevölkerung und den vielen Helferinnen und Helfer fürs Mitmachen. Auch unseren Hauptsponsoren Garage Marti AG, Kernkraftwerk Gösgen und Raiffeisen gebührt unser herzlichster Dank.
Die Niedergösger haben sich bewegt und werden dies auch weiterhin tun.

Matthias Moser
OK Präsident