Überlegener Sieg gegen St. Moritz

Bereits am zweiten Tag stand der Sieg im Fernduell gegen St. Moritz fest! Am Mittwoch, 1. Mai hatte unsere Duellgemeinde an einem Tag ihr schweiz.bewegt- Programm absolviert und kam auf rund 830 Bewegungsstunden. Da diese um den Faktor vier hochgerechnet wurden, resultierte ein Schlussergebnis von 3‘319 Stunden. Wir mussten uns also vom Sonntag, 5. Mai an bis und mit Mittwoch, 8. Mai bemühen, dieses Resultat zu übertreffen. Dies gelang mit 5‘419 Stunden dann deutlich. 

Obwohl die Erwartungen des OK und der 10 mit organisierenden Vereinen wie jedes Jahr hoch waren, wurden sie vollumfänglich erfüllt. Mit insgesamt 1‘962 startenden Personen durften wir wiederum eine tolle Teilnehmerzahl verzeichnen. Natürlich trugen die Schule und der Kindergarten einiges zu diesem Erfolg bei. Schweiz weit haben rund 185‘000 Teilnehmer gesamthaft 350‘000 Bewegungsstunden gesammelt. Darauf können wir alle gemeinsam stolz sein, einen Teil dazu beigetragen zu haben.

 



Aktives Niedergösgen

Die vier Tage verliefen super; schon am Sonntag waren wir auf Kurs. Dabei kam uns auch das Wetter entgegen, das hatte viel ausgemacht. Allein am ersten Tag sind 1‘198 Bewegungsstunden zusammengekommen. Und schon am zweiten Tag haben wir St. Moritz bei 2‘132 Bewegungsstunden um zehn Bewegungsstunden übertroffen. Hier ist ins Gewicht gefallen, dass die Schule und der Kindergarten mitgemacht haben, unter anderem mit dem Sternenmarsch. Am Dienstag kamen nochmals 1‘104 Stunden hinzu; der Mittwoch mit 982 Bewegungsstunden war dann der schwächste Tag. Trotzdem war auch dies ein guter Wert, der zu diesem Superergebnis beigetragen hat.

Wie zu erwarten, waren die traditionellen Anlässe wie Wandern, Walken oder Velotouren, jeweils begleitet von Mitgliedern der Turnvereine Fides und STV, des Veloclubs oder der Wanderfreunde, jene gewesen, die am meisten Bewegungsstunden generiert haben. Da sie regelmässig stattfanden und begleitet waren, kamen die Leute jeweils auch mehrmals. Natürlich durfte der Grill-Meister mit seiner Crew nicht fehlen, um die hungrigen und frohgelaunten Teilnehmer nach ihrem Einsatz im Mokka-Beizli mit seinen Köstlichkeiten zu verwöhnen. Denn die Geselligkeit nach dem „Bewegungsstress“ wird in Niedergösgen jeweils bei schweiz.bewegt gross geschrieben!

 

Duellgemeinde St. Moritz

Pascale Berthod, Projektleiterin der Duellgemeinde St. Moritz, hatte das Ergebnis kommen sehen und führte die Niederlage auf ihr Wetterpech vom Mittwoch und auf den Umstand zurück, dass die Tourismusregion Engadin sich in der Zwischensaison befand. Aber sie waren trotzdem mit dem Ergebnis zufrieden. Nun wird St. Moritz seine Wettschuld einlösen müssen und eine Delegation von maximal zehn Niedergösgern an einen attraktiven Anlass einzuladen. Zur Auswahl stehen unter anderem der Skiweltcup, Pferderennen, City- Race oder der Winterconcours.

 

Dank an Alle

Um aber überhaupt ein so attraktives und vielseitiges Programm über die vier Tage anbieten zu können, war wiederum der grosse Verdienst der 10 aktiven Vereine wie dem Beach Volley Niederamt, Elternverein, Fussballclub, Hühnervögelzunft, Laufgruppe Niederamt, Sport- und Turnverein STV, Tischtennisclub, Turnverein Fides, Veloclub und der Wanderfreunde zu verdanken.

Das OK dankt nochmals ganz herzlich der aktiven Bevölkerung und den vielen Helferinnen und Helfer fürs Mitmachen. Auch unseren Hauptsponsoren Garage Marti AG, Kernkraftwerk Gösgen und Raiffeisen gebührt unser herzlichster Dank. Wir haben einmal mehr bewiesen, dass sich Niedergösgen bewegt! 

Toni Hagmann, OK-Präsident

 

 

Niedergösgen vs. St. Moritz - Das Duell in Zahlen

Niedergösgen 5'419.00 Stunden
  1'962 Starts
   
St. Moritz 3'319:51 Stunden (Faktor x4)
  487 Starts

 







Rangliste

Hier kann die offizielle Rangliste der Parcours-Teilnehmer als pdf Datei heruntergeladen werden.